Kreuzkirche Nievenheim

Bismarckstraße 72

Vorstellung unserer neuen Organistin und Chorleiterin

„Ich sing dir mein Lied“

Liebe Gemeinde,

mit einem meiner Lieblingslieder stelle ich mich Ihnen als neue Organistin und Chorleiterin in der Nievenheimer Kreuzkirche vor.

„Ich“ –  Renate Schäkel, wohne in Rommerskirchen und habe vor sechs Jahren mit dem Orgelspiel begonnen. Was zunächst ein schönes Hobby war, ist vor drei Jahren zum Beruf geworden und ich spiele mit wachsender Begeisterung dieses unglaublich vielseitige und tolle Instrument.

„singe“ – Das Singen zählt zu meinen großen Leidenschaften. Seit meinem Umzug aus der westfälischen Provinz nach Köln habe ich in verschiedenen Chören, Ensembles und auch solistisch gesungen. Davor gab es zwar nicht so viel Auswahl an Konzertchören, aber immerhin gute Kirchenchöre und engagierte Chorleiter, von denen ich viel gelernt habe und heute immer noch profitiere. Auch mit Kindern singe ich sehr gerne! So habe ich 15 Jahre lang die „Musikmäuse“ (musikalische Eltern-Kind-Gruppen) geleitet.

„dir“ – wer damit im Lied gemeint und angesprochen wird, ist ja klar. Für mich ist die Kirchenmusik ein wichtiger Bestandteil im Gottesdienst und dient, wie auch die Predigt, der Verkündigung. Manches lässt sich singend vielleicht im ersten Moment nicht durchdringen. Aber Melodien und einzelne Wörter, Phrasen, Sätze bleiben hängen und können eine echte Hilfe im Alltag und im Leben sein. Texte, die man rhythmisch lernt, bleiben besser im Gedächtnis hängen. Kein Wunder, dass es so viele verschiedene Vater-Unser-Vertonungen gibt!

„mein Lied“ – Was, nur EIN Lied?! Nein, das ist natürlich viel zu wenig! Es gibt so viele schöne Lieder und ich freue mich schon darauf, sie mit Ihnen und euch im Gottesdienst zu singen. Wer richtig gerne singt, ist in den Chören herzlich willkommen! Es wird einen Kinderchor und einen Chor für Erwachsene geben, in dem auch Jugendliche sehr herzlich willkommen sind.

Wir hören uns!

Herzliche Grüße

Renate Schäkel

Ein neuer Baum für unseren Bürgerwald

Zur Einweihung des Bürgerwaldes öffnete der Himmel über Dormagen zeitweise kräftig seine Pforten und so entstand der Eindruck dass das Wetter an der Zeremonie teilhaben und für das Anwachsen der frisch gepflanzten Bäume einen Beitrag leisten wolle.

Zwischen dem Baugebiet „Malerviertel II“ und der Reuschenberger Straße ist nun ein kleiner Bürgerwald aus 61 Bäumen entstanden, den Bürgermeister Eric Lierenfeld am Freitag, 06.01.2023 einweihte. In seiner kurzen Ansprache hob er die Bedeutung dieser weiteren Klima- und Umweltinitiative für die Stadt Dormagen hervor. Darüber hinaus betonte er, solche Projekte seien notwendig, um dem Klimawandel insgesamt aktiv zu begegnen.

Neben vielen Bürgern und Organisationen hat sich auch unsere Ev. Kreuzkirchengemeinde Nievenheim mit einer Baumspende an dieser Aktion beteiligt. Alle Bäume wurden bewusst so ausgewählt, dass einerseits eine gewisse Vielfalt entsteht und andererseits auf die notwendige „Klimaresistenz“ geachtet wurde. Jeder Baum wurde im Rahmen der Einweihungsfeier mit einer Plakette markiert, so dass Interessierte nun schauen können, wer welchen Baum gespendet hat. Es wurden auch Bänke, Abfallbehälter und eine Infotafel aufgestellt.

Im Sommer, wenn sich das erste Grün zeigt, lädt der kleine Hain zum Genießen und Verweilen. „Ein neues Aushängeschild von Dormagen“, wie Bürgermeister Lierenfeld betonte.

Patinnen und Paten gesucht!

Die 4 Schaukästen unserer Gemeinde in Nievenheim, Gohr und Straberg sind „in die Jahre“ gekommen. Das Presbyterium beabsichtigt 2 Schaukästen zu erneuern, in diesem Zusammenhang suchen wir ehrenamtliche Gemeindeglieder, die als Patinnen und Paten die Schaukästen in den Stadtteilen „in Schuss“ halten. Die Patenschaft umfasst die Aktualisierung des Aushangs, die regelmäßige Reinigung des Schaukastens und der Glasscheibe sowie das Pflegen der Scharniere mit einem Tröpfchen Öl.

Wenn Sie sich für unsere Gemeinde ehrenamtlich engagieren und eine Patenschaft übernehmen möchten, dann melden Sie sich gerne für weitere Informationen unter presbyterium@kreuzkirche-nievenheim.de oder sprechen das Presbyterium bzw. unsere Küsterin direkt an.

JETZT ist die ZEIT – Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2023 in Nürnberg

Der nächste Kirchentag findet vom 7. bis 11. Juni 2023 in Nürnberg statt. Fünf Tage Mitfeiern und Mitmachen, Gottesdienste, Konzerte, Workshops, Bühnenshows, Kunst, Kultur, Musik und wertvolle Begegnungen mit anderen Menschen erleben.
Ein besonderes Ereignis, zu dem der Ev. Kirchenkreis Gladbach-Neuss die Gemeinden einladen möchte mitzufahren. Alle Gruppen, Ehrenamtliche, Familien und Einzelpersonen, die sich über den Kirchenkreis anmelden, kommen gemeinsam in ein Quartier und fahren gemeinsam mit einem oder mehreren Reisebussen nach Nürnberg. Die Anmeldung sowie weitere Informationen sind nun unter dem Link https://www.dasjugendreferat.de/dekt/ zu finden.
Auch gibt es die Möglichkeit sich auf dem Kirchentag ehrenamtlich zu engagieren. Das Jugendreferat des Kirchenkreises (Nadine Schlutzkus, Detlef Bonsack, Sarah Röhricht, Marie Christin Unger und Simone Muth-Cöllen) bietet in Kooperation mit anderen Kirchenkreisen einen Stand im Zentrum Jugend an. Hier werden noch Mitarbeiter*innen ab 13 Jahre gesucht, die ab 2h den Stand unterstützen. Das Kirchentagsticket kann durch das Engagement vergünstigt erworben werden. Außerdem wird es auch eine Helfenden-Gruppe geben, die den Kirchentag vor Ort unterstützt. Für die Gruppe, die von zwei erfahrenen Leitungen (Christina Hermann und Florian Woythe) betreut wird, kommen keine Kosten zu Stande. Alle Helfer*innen ab 16 Jahre werden bis zu 8h eingesetzt, schlafen in einem eigenen Quartier und unterstützen mit ihrem Engagement den gesamten Kirchentag. Auf der Homepage des Jugendreferates gibt es gesonderte Anmeldebuttons und weitere Informationen.

Buchausstellung in der Evangelischen öffentlichen Bücherei in Nievenheim

Seit über 40 Jahren bietet die Evangelische öffentliche Bücherei in Nievenheim (Bismarckstr. 72a, neben der Kreuzkirche) ihren Besucher*innen ein abwechslungsreiches Programm mit aktuellem Lesestoff, Zeitschriften, Spielen, Hörbüchern, CD´s und CD-Rom´s. Mit über 11.000 Medien ist sie die größte kirchliche Bücherei in Dormagen. Die Ausleihe ist kostenlos.

Auf der  jährlichen Buchausstellung werden die vom Büchereiteam ausgewählten Neuerwerbungen vorgestellt und können erstmals ausgeliehen werden. Dieses Jahr findet sie am Sonntag, den 6. November von 12 bis 17 Uhr in der Bücherei  statt. Neben aktuellen Romanen, Krimis und Sachbüchern stehen wieder spannende Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher und Spiele zur Auswahl. Auch der Bestand von Tonie-Figuren wurde aufgestockt, Tonie-Boxen sind gegen Pfand ausleihbar.

Für Kinder gibt es beim Quiz Preise zu gewinnen, außerdem verspricht der Bücherflohmarkt wieder so manches Schnäppchen für den heimischen Bücherschrank. Nach so viel Kultur lädt die Cafeteria  zum gemütlichen Plausch bei Getränken und selbstgebackenem Kuchen ein. 

« Ältere Beiträge