Kreuzkirche Nievenheim

Bismarckstraße 72

Seite 2 von 8

Kindernachmittag „Vorlesen und Basteln“ in der Ev. Bücherei Nievenheim startet in den Herbst

Nach der Sommerpause bietet die Ev. öffentliche Bücherei jetzt wieder den Kindernachmittag mit Frau Jarosch an. Einmal im Monat treffen sich Kinder im Grundschulalter mittwochs, um gemeinsam eine Geschichte zu hören, zu erzählen, spielen oder basteln.

Am Mittwoch 26.10.2022 dreht sich alles um die Herbstzeit. Der Kindernachmittag findet jeweils von 16.00 bis 17.30 Uhr in der Ev. Bücherei in Nievenheim (Bismarckstr. 72 a, an der Kreuzkirche) statt.

Weitere Termine sind der 23.11. und der 21.12.2022. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Tauschen macht glücklich (und warme Suppen auch)

Auch das zweite Tauschcafé im Katharina-von-Bora-Haus nach dem Erntedank-Gottesdienst am vergangenen Sonntag war wieder sehr gut besucht. Es wurde eifrig getauscht, die Stimmung war super und es wurde sich über Nachhaltigkeit und andere Umweltthemen unterhalten.

Dass es entsprechend des Erntedank-Sonntags und des herbstlichen Wetters dazu noch hausgemachte, warme, vegetarische Suppen und selbstgebackenes Brot gab, fand ebenfalls großen Anklang und Absatz. In den aufgestellten Spendendosen fand sich schließlich eine Summe von 56,70 Euro, die an ‚Brot für die Welt‘ überwiesen wurde – ganz herzlichen Dank hierfür!

Auf einem Plakat konnten die Besucher:innen dann auch noch ihre Wünsche an das Umweltteam unserer Kreuzkirchengemeinde niederschreiben. Einen Wunsch möchten wir bereits im Februar nächsten Jahres gerne umsetzen und zwar ein Tauschcafé nur für Kinder. Geplant ist dieses für den 26.02.2023 nach dem Gottesdienst und dem parallel stattfindenden Kindergottesdienst. Bitte beachten Sie die Abkündigungen und entsprechenden Aushänge. Ihre Wünsche können Sie auch jederzeit schriftlich an das Umweltteam äußern: umweltausschuss@kreuzkiche-nievenheim.de.

Fest steht jedoch schon das nächste und letzte Tauschcafé in diesem Jahr: Es findet am 1. Adventssonntag, 27. November 2022, nach dem Gottesdienst mit der Frauenhilfe ab ca. 12 Uhr in unserem Gemeindehaus statt (siehe auch besondere Abkündigung unter „Neues aus dem Umweltausschuss“).

Gottesdienst mit der Kita Neusser Straße

Traditionell wird im Gottesdienst am ersten Sonntag im Oktober das Erntedankfest gefeiert. In diesem Jahr wurde dies von den Kindern und Erzieherinnen der Kita Neusser Straße mitgestaltet.
Jedes Kind hatte eine Gemüse oder Obst Frucht mitgebracht und durfte mit dieser nach dem Einzug mit Frau Meyer-Claus den Altar schmücken. Der gesamte Gottesdienst wurde musikalisch von einer Sängerin und den Kita Kindern begleitet.

Nach einer kurzen Andacht von Frau Meyer-Claus erklärten die Kinder mit Hilfe eines Frage-Antwort-Spieles was und warum wir heute im Gottesdienst feiern. Anschließend verdeutlichten die Kinder anhand der Entwicklung eines Apfelkerns zu einem großen Baum was es braucht um im Herbst Äpfel ernten zu können (Erde, Wasser, Sonne, Zeit).
Zum Ende des Gottesdienstes zogen die Kinder gemeinsam mit Frau Meyer-Claus aus der Kirche aus.

Alle Kinder und Gottesdienst Besucher hatten viel Freude an diesem interaktiven Gottesdienst. Im Anschluss wurden alle eingeladen im Gemeindehaus das Tausch-Café zu besuchen und eine warme vegetarische Suppe zu genießen.

Tauschcafé am 2. Oktober 2022

Der Umweltausschuss der Ev. Kreuzkirchengemeinde Nievenheim veranstaltet am Sonntag, 2. Oktober 2022, im Anschluss an den Erntedank-Gottesdienst ab ca. 12 h bis 15 h im Katharina-von-Bora-Haus sein 2. Tauschcafé.

Wer Kleidung hat, die nicht mehr passt bzw. gefällt oder kleine Haushaltsgegenstände (max. fünf Sachen), die nicht mehr gebraucht werden, aber zu schade sind, um sie wegzuwerfen, für Andere jedoch noch wertvoll sein können, ist herzlich zum fröhlichen Tauschen eingeladen. Passend zur Tages- und Herbstzeit gibt es leckere selbstgekochte Suppen mit Brot!

Anmeldungen bitte bis spätestens 26. September 2022 an: umweltausschuss@kreuzkirche-nievenheim.de

Gemeindefest 2022

„Die Zukunft ist bunt, auf zu neuen Horizonten!“ So lautete das lebendige Motto unseres Gemeindefestes, welches am 21. August endlich wieder nach vielen Jahren auf dem Gelände rund um unsere Kreuzkirche stattfand.

Bunt und vielfältig war auch das Angebot, welches die Organisator*innen und viele ehrenamtliche Helfer*innen vorbereitet hatten: Den Auftakt bildeten ein Gottesdienst in der Kreuzkirche sowie ein gleichzeitig stattfindender Kindergottesdienst auf der Wiese neben der Kirche, beide mit regem Zuspruch.

Doch dann ging es erst richtig los: Bei herrlichem Wetter konnten die „großen und kleinen“ Gäste das vielfältige Angebot an Spielen und Attraktionen genießen.

Die Stände der Kleiderstube und der Gemeindebücherei baten eine Vielzahl attraktiver Angebote, auf dem Stand des Umweltausschusses konnte man eine ganze Menge über den ganz persönlichen ökologischen Fußabdruck lernen und es gab zahlreiche Spieleangebote wie Bingo sowie Spiele und Schminken für die Kleinen, die sich auch auf der Hüpfburg austoben konnten.

Für das leibliche Wohl der rund 300 Besucher*innen sorgten der eigens bestellte Chidonkey Foodtruck mit frischen Burritos sowie ein Stand mit Frikadellen und Brötchen, ein Stand mit frisch gebackenen Waffeln, eine Slush Eis Maschine und natürlich ein gut bestückter Stand mit gekühlten Getränken.

Im Katharina-von-Bora Haus war eine große Theke mit herrlichem Kuchen und Torten aufgebaut, so dass für alle etwas dabei war und sich bei einer Tasse Kaffee anregende und interessante Gespräche entwickelten.

Den krönenden Abschluss unseres Festes bildete schließlich ein Konzert des Rejoice Chores unter der Blutbuche auf der Rückseite der Kirche mit der Darbietung moderner und auch traditioneller Musikstücke. Nach der viel zu langen und quälenden Corona-Zeit war dieses schöne Fest für die Menschen in unserer Kirchengemeinde ein passender und positiver „Aufbruch zu neuen Horizonten“, ein Aufbruch, der – dank des Engagements der vielen haupt- und ehrenamtlichen Helfer*innen – unter allen Gästen und Besucher*innen für viel Spaß und Optimismus gesorgt hat!

Sebastian Doll als Organist verabschiedet

Im Gottesdienst am 14. August 2022 wurde unser Organist, Sebastian Doll, der sich privat nach Norddeutschland verändert, mit kräftigem Applaus im Rahmen einer kleinen Zeremonie aus unserer Gemeinde verabschiedet.

Sebastian Doll hat über 10 Jahre regelmäßig in den Gottesdiensten mit Herzblut, Leidenschaft und Einfühlungsvermögen Orgel gespielt und immer wieder die Gottesdienstbesucher mit seiner Kreativität begeistert. In den letzten Jahren hat er als Hauptorganist die Gottesdienste begleitet.

Unsere Gemeinde wird ihn mit seiner musikalischen Kompetenz sehr vermissen. Wir wünschen Sebastian Doll für seine private und berufliche Zukunft alles Gute und Gottes Segen.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »